Doppelkopfkamera mit SPECT-Funktion

Dieses Gerät finden Sie an folgenden Standorten: Dortmund-Innenstadt, Dortmund-Hörde, Dortmund-Brackel, Castrop-Rauxel

Die Doppelkopfkamera mit SPECT-Funktion (auch Anger-Kamera oder Szintigraph) wird in der Nuklearmedizin eingesetzt. Das Bild, das mit dieser Kamera erstellt wird, ist ein Szintigramm. Mit Hilfe dieser Bilder können kleinste Tumoren, Entzündungen, Minderblutungen oder Metastasen aufgespürt werden.

Mit der Doppelkopfkamera können Ärzte den Verlauf einer Erkrankung sehr genau hinsichtlich Ausdehnung, Verteilung und Schweregrad verfolgen. Um die Strahlung aus dem Körperinneren messen zu können, wird eine ganz schwach strahlende Substanz (Radionuklid) injiziert. Dies lässt Rückschlüsse auf bestimmte Krankheitsbilder oder deren –verlauf zu und ermöglicht schnelle und gezielte Weiterbehandlung.

Vorteile der Arbeit mit einer Doppelkopfkamera sind die gute Handhabung bei nicht mobilen und schwerkranken Patienten. Durch die große Positionierbarkeit des Detektors können fast alle darzustellenden Bereiche eingestellt werden ohne dass der Patient dabei aufwendig bewegt und gelagert werden muss.

Während der Aufnahme liegt der Patient meist auf einer Untersuchungsliege und der Messkopf der Doppelkopfkamera ist über oder unter ihm positioniert. Bei manchen Aufnahmen, beispielsweise bei der Schilddrüsenszintigraphie, sitzt er auch vor dem Gerät.

Stand der Technik

Patienten müssen keine Angst vor hoher Strahlenbelastung haben. Wir haben zwei hochmoderne Kameras und hochwertige Radiopharmaka. Sie sorgen für ein Minimum an Strahlenbelastung und garantieren einen hohen Sicherheits- und Qualitätsstandard.

Dortmund-Innenstadt

Dortmund-Hörde

Dortmund-Brackel

Dortmund-Kirchlinde

Castrop-Rauxel

Hagen

Herdecke

Lünen

Recklinghausen