PET/CT

Dieses Gerät finden Sie an folgenden Standorten: Dortmund-Hörde

Die PET/CT ist eine Kombination aus Positronen Emissions Tomographie (PET) und Computertomographie (CT) in einem Gerät, das die exakte Bestimmung der Position, Größe, Aktivität und Ausbreitung einer Tumorerkrankung ermöglicht.

Die PET wird in der Nuklearmedizin angewandt, in dem eine schwache radioaktive und meist traubenzuckerähnliche Substanz, ein so genanntes Radiopharmakon, (FDG: F-18-Fluor-Deoxyglucose) dem Patienten injiziert wird. Die PET-Kamera erstellt dann ein Bild der Zuckerverteilung im Körper. Beispielsweise Tumore  haben einen erhöhten Zuckerstoffwechsel und sind deutlich zu erkennen. Die genaue Größe und Position wird mittels CT bestimmt. So werden in einer einzigen Untersuchung die Vorteile beider Geräte vereint und eine präzise Befundung gewährleistet.

Die PET/CT wird besonders häufig bei der Tumordiagnostik, deren Verlaufs- und Therapiekontrolle, der Diagnostik bei koronaren Herzerkrankungen und neurologischen Erkrankungen eingesetzt.

Stand der Technik

Es ist derzeit das modernste bildgebende Verfahren zur frühzeitigen Erkennung von Tumoren, koronaren und neurologischen Erkrankungen. Unser Gerät gehört zu der neuesten Generation mit herausragender Bildqualität und hohem Patientenkomfort.

Dortmund-Innenstadt

Dortmund-Hörde

Dortmund-Brackel

Dortmund-Kirchlinde

Castrop-Rauxel

Hagen

Herdecke

Lünen

Recklinghausen