Elektroenzephalographie (EEG)

 

Das Elektroenzephalogramm (EEG) ist ein diagnostisches Verfahren zur Ableitung der elektrischen Aktivität des Gehirns. Das EEG ermöglicht den Nachweis von umschriebenen und generalisierten Funktionsstörungen des Gehirns, die durch bildgebende Verfahren nicht zu erfassen sind.

Das EEG dient hauptsächlich zur Diagnostik und Verlaufskontrolle von Epilepsien (Krampfleiden) und zur Beurteilung der Hirnaktivität.

Eine EEG-Ableitung nimmt einschließlich der Patientenvorbereitung mindestens 45min. in Anspruch. Die Ableitung kann in der Sitzposition oder im Liegen erfolgen. Es werden 21 Elektroden nach dem internationalen 10-20-System auf einer Kopfhaube angebracht und verkabelt. Während der Untersuchung gilt es entspannt zu bleiben und die Augen geschlossen zu halten. Auf Aufforderung sollten die Augen zwischendurch geöffnet werden. Bei der Epilepsie-Diagnostik können Provokationsmethoden wie Hyperventilation durchgeführt werden, um epilepsietypische Veränderungen im EEG auszulösen. 

Dortmund-Innenstadt

Dortmund-Hörde

Dortmund-Brackel

Dortmund-Kirchlinde

Castrop-Rauxel

Hagen

Herdecke

Lünen

Recklinghausen