Entzündungsszintigraphie

Diese Untersuchung finden Sie an folgenden Standorten: Dortmund-Innenstadt, Dortmund-Hörde, Dortmund-Brackel, Castrop-Rauxel

Im Fall unklarer entzündlicher Veränderungen (z. B. erhöhte Entzündungswerte im Blut, Abszesse, Knochenentzündungen, Entzündungen an Prothesen, entzündliche Herzklappen­erkrankungen) lassen sich diese szintigraphisch häufig nachweisen.

Hierbei muss zwischen akuten und chronischen Prozessen differenziert werden. Bei akuten Prozessen (z. B. auch nach auffälligen Skelettzintigraphien) findet die Entzündungsszintigraphie Anwendung, da mithilfe kleinster radioaktiv markierter Partikel, die z. B. an Entzündungszellen andocken, unklare Entzündungsherde detektiert werden können.

Bei chronischen Veränderungen, d.h. mehrmonatig bestehende entzündliche Prozesse (z. B. chronische Knochenmarksentzündungen, entzündliche Gefäßerkrankungen der Arterien, aber auch entzündliche mehrmonatig bestehende Herzerkrankungen) ist die PET-CT Untersuchung aufgrund der Zellbeschaffenheit in den Entzündungsherden eher geeignet.

Die Untersuchungsdauer ist abhängig von der Methodik. Es können Untersuchungszeitpunkte an zwei aufeinanderfolgenden Tagen nötig sein. Eine antibiotische Therapie zum Zeitpunkt der Untersuchung kann falsch unauffällige Befunde verursachen, ansonsten bedarf es keiner weiteren Vorbereitung.

Dortmund-Innenstadt

Dortmund-Hörde

Dortmund-Brackel

Dortmund-Kirchlinde

Castrop-Rauxel

Hagen

Lünen

Recklinghausen