Lungenszintigraphie

Diese Untersuchung finden Sie an folgenden Standorten: Dortmund-Innenstadt, Dortmund-Hörde, Dortmund-Brackel, Castrop-Rauxel, Hagen

Es wird eine schwach radioaktiv markierte Substanz über eine Vene gespritzt – diese ermöglicht durch ihre Verteilung eine Darstellung der gesamten Lunge. Gibt es Gerinnsel („Embolie“) oder Tumore in der Gefäßstrombahn, findet sich eine anatomisch zuzuordnende Minderdarstellung der entsprechenden – auch nachgeschalteten – Gefäße der Lunge.

Die Aussagekraft der Untersuchung wird erhöht durch eine zusätzliche SPECT-CT Untersuchung (Standort Hörde) oder Ventilations-(Belüftungs-)Untersuchung (Standort Brackel), welche dazu in der Lage sind, andere Ursachen einer Minderdurchblutung mit großer Wahrscheinlichkeit auszuschließen.

Die Durchführung einer Quantifizierung zusätzlich gibt dem Kliniker zudem Auskunft über etwaige Möglichkeiten einer Operabilität, bzw. Therapieplanung.

An Vorbereitungen bedarf es keine für den Patienten.

Dortmund-Innenstadt

Dortmund-Hörde

Dortmund-Brackel

Dortmund-Kirchlinde

Castrop-Rauxel

Hagen

Lünen

Recklinghausen